Karlsruhe - 36.Bundesbowlingturnier

Reisebericht zum 36.BBT in Karlsruhe

Nun war es wieder mal soweit. Vor knapp einem Jahr waren wir in Berlin noch Ausrichter, nun durfte, musste, konnte und wollten die Karlsruher ran.

So ging es am 24.10. per Auto bzw. Flug auf die knapp 700km weite Reise. Das Rostocker Team reiste sogar noch weiter und verband den Ausflug gleich mit einem längeren Urlaub in einer schönen Gegend. Wir 5 Berliner Autoreisende trafen am Freitag gegen14.30h im StarInn-Hotel ein. Unsere Flugreisenden waren da schon lange Karlsruhe unsicher machen.

Gegen 18h ging es dann bereits zur Begrüßung in das Alleehotel. Hier herrschte in Bezug auf die Getränkebestellungen und Essensarten bei allen Teams schnell Frust. So war ein Glas Cola kaum unter 1,5 Stunden zu erhalten. Eine nicht als Vorsuppe deklarierte Kartoffelsuppe wurde aber als solche serviert und im Vorfeld mit einem normalen Essenspreis versehen. Dies ist natürlich keine Kritik an die Ausrichter, sondern das Beschreiben einer Panne von einem Vertragspartner unserer Kalrsruher Freunde, die als Ausrichterneuling sich voll reingehängt haben und ein Superturnier ausgerichtet haben.

So war nach dem Essen schnell klar, dass man sich noch im Unterkunftshotel an der Bar wiedersehen würde. Hier folgten die Getränkelieferungen dann zur Zufriedenheit aller reibungslos.

Am nächsten Morgen geht es, wie bekannt, dann immer reichlich früh zur Bowlinganlage, die bespielt wird. So auch diesmal am 25.10.14 zum Lago-Bowling, nur wenige Autominuten vom Hotel entfernt. Nach den obligatorischen Mannschaftsfotos von allen 11teilnehmenden Mannschaften begann das Turnier. Köln musste in diesem Jahr als 12.Team leider passen. Ähnlich wie bei uns im letzten Jahr vielen im gesamten Verlauf viele Einzelspiele mit über 200 Pins. Das Niveau ist also wesentlich höher geworden, auch dank der (leider) wenig vorhandenen jungen Spieler. Nach dem Vormittagsstart lag das Göttinger Team bereits weit in Führung. Dahinter folgte Bremen vor unserem Rostocker Team. Unser Berliner Team belegte Rang vier mit nur 10 Pins Vorsprung auf Offenbach. Bis Platz 2 waren es auch nur 100Pins. Nach dem ersten Durchgang war aber schnell klar, dass wir Berliner nach weiteren 100 verlorenen Pins nicht mehr auf das Treppchen kommen konnten. Göttingen und Bremen waren am Ende einfach zu stark. Rostock konnte den 3.Platz halten. Bremen stellte mit über 1340 Pins in 6Spielen bei den Herren am Ende den All-Event-Sieger. Die beste Spielerin, Antje Sinko, mit über 1100 Pins kam wenigstens noch aus dem Nordost-Team Rostock! Unsere Kalrsruher Ausrichter „beanspruchten“ wieder mal den letzten und 11.Platz für sich :-O Auch die Laterne für die „schlechteste“ Leistung ging wieder nach Karlsruhe.

Berliner Erfolge waren diesmal leider nicht weiter zu verzeichnen, da wir kurzfristig in diesem Jahr einige Ausfälle, u.a. krankheitsbedingt, hinnehmen mussten.

Nach dem Turnier also ab ins Hotel, duschen, Wunden lecken, Fußball gucken oder schlafen bis es gemeinsam mitten in Kalrsruhe zum „Kühlen Krug“ ging. Hier erwartete uns ein superuriges Lokal mit einem klasse badischen Büffet und nur EINEM Kellner, der alles im Griff hatte und keine Wartezeiten entstehen ließ. Lampenfieber zur Premierensiegerehrung war absolut nicht feststellbar, lieber Micha Weiß J Nach dem offiziellen Teil wurden wieder die Tanzbeine geschwungen und ordentlich gefeiert bis gegen Mitternacht.

Das wunderschöne Wetter um die 20 Grad und die Umstellung auf die Winterzeit nutzten am Sonntag, dem Abreisetag, dann unsere Berliner Flieger noch um einen Ausflug nach Baden-Baden zu unternehmen. Sie hatten ja noch bis abends Zeit. Wir Berliner Autofahrer machten uns hingegen am Vormittag auf den Heimweg.

So, nun ist auch das 36.BBT Geschichte. Vielen Dank an dieser Stelle an die perfekte Planung an unsere Karlsruher Freunde. Ausruhen ist jetzt erlaubt J Im nächsten Jahr geht es nach Offenbach zum 37.BBT…

Euer 1.Vorsitzender

Nachtrag: Hier noch ein paar nackte Zahlen:

Ergebnisse der Mannschaften:

Schnitt Mannschaft Platz
191,13 Göttingen 1
184,13 Bremen 2
183,03 Rostock 3
174,13 Berlin 4
167,13 Offenbach 5
158,77 Mainz 6
151,23 München 7
150,83 Mannheim 8
133,50 Bundesverband Berlin 9
130,90 Halle 10
130,80 Karlsruhe 11

 Ergebnisse der Einzelspieler:

1 Laabs, Christine Rostock w
1 Grendel, Hans Bremen m
Traub, Svea Mainz w
2 Schlette, Jochen Göttingen m
Fischer, Christiane Göttingen w
4 Lange, Regina Berlin w
5 Thiele, Christina Göttingen w
3 Schneider, Michel Mannheim m
Götze, Christiane Berlin w
7 Stoltmann, Claudia Bremen w
Götze, Ulrich Berlin m
Schmidt, Manfred Berlin m
Sinko, Tibor Rostock m
Burkhardt, Toni Karlsruhe m
Ackermann, Jörg BV m
8 Werner, Verena Göttingen w
Schmidt, Sandra Rostock w
Zieger, Tobias Karlsruhe m
10  Seyfried, Carina Karlsruhe w
11  Kleiber, Sabrina Karlsruhe w

Drucken E-Mail