mallorca - Saisonvorbereitung 2018

Die Kooperation von AOK und dem Schweriner Sportclub hat sich auch 2018 bereits bewährt. Gemeinsam mit Aktiven und Trainern reisten Mitglieder der BSG AOK Nordost nach Mallorca. Während der Radtransport von SSC Trainer Ronald Grimm bereits am 3. März per Transporter auf den Weg über Barcelona nach Mallorca startete, ging es für die Radsportler per Flieger ab Berlin am 4. März auf die Reise. Am Hotel angekommen, hieß es Zimmer beziehen, umziehen, Räder ausladen und auf zum ersten Einrollen. Die ersten Tage dienten insbesondere der Grundlagenausdauer, also die allgemeine Fitness zu trainieren. Dabei ging es bei „gemäßigtem“ Tempo in der Gruppe von über 100 bis 160 km am Tag.


Ein kleines Stabi-Training am Nachmittag durfte natürlich nicht fehlen. Radfahren ist eben nicht nur treten und klingeln. Am 10 März ging es dann zum geliebt-gehassten Randa. Die bekannte Schippe Sand vorm Rad bei Llucmajor ist ein Muss für das Krafttraining auf dem Rad. Leider hatten wir es bei diesem ersten Besuch in diesem Jahr auch das erste und einzige Mal mit Regen und nassem Asphalt zu tun, so dass wir nach zwei „Berg-Besteigungen“ die Rückfahrt antraten.
Selbstverständlich kam auch das Kulturprogramm auf unserer Reise nicht zu kurz. So ging es an einem trainingsfreien Tag für die meisten Richtung Palma de Mallorca zum obligatorischen Shoppen. Über die genauen Erfolge gibt es keine offiziellen Belege. (Na gut; außer Kaufbelege) Allerdings war die erfolgreiche Teilnahme an der Maßnahme bei Rückkehr an der Anzahl der Einkaufstüten zu erkennen.  :o)


Wer einen kleinen Eindruck gewinnen möchte dem sei auf You-Tube u.a. das Video „Florian auf Malle“ empfohlen.
Danke Flo!
https://youtu.be/QWIlhnNH3Xg
https://youtu.be/a-PIGx-yFo0


Auch 2019 wird es wieder heißen, Malle wir kommen!

 

Drucken E-Mail

Womens Bike Camp - 03.-06.05. in Klink

Radfahren als sportliche Bewegungsform wird weltweit praktiziert. Im Spitzensport bestimmt Deutschland mit Kristina Vogel und Miriam Welte auf der Bahn den Maßstab.
Im Freizeit-, Jedermann (-frau) und Radrennsport ist es schon schwierig Veranstaltungen, Ausfahrten oder Rennen speziell für Frauen zu finden. Die Mecklenburger-Seen-Runde ist eine Veranstaltung, die speziell und exklusiv für Frauen solch ein Angebot bereitstellt.
Hierüber entdecken immer mehr Mädchen und Frauen das Fahrrad nicht mehr nur als Fortbewegungs- sondern auch als vielseitiges und perfektes Sportgerät für sich. Dass Sport in geselliger Runde motiviert und Spaß macht ist klar, setzt aber für das Radfahren in der Gruppe auch einige Dinge voraus. Auch die Wartung und Pflege des Sportgerätes sowie kleine Reparaturen, wie den Wechsel eines defekten Reifens unterwegs, bringen nicht nur Männer ins Schwitzen. Dies und vieles mehr vermitteln Expertinnen im Womens Bike Camp der AOK Nordost vom 03.-06. Mai 2018 in Klink an der Müritz.

Seid ihr interessiert? Dann nichts wie los. Die Männer freuen sich über jede weibliche Unterstützung und eventuell sogar Verstärkung unseres Teams.

Einzelheiten findet ihr in der beiliegenden Broschüre. (Ihr bekommt den Flyer auch in Papier bzw. als .pdf direkt über uns; einfach melden)

Für konkrete Fragen wendet Euch, wie gewohnt, bitte gern wieder direkt an Jens Look (Tel 0800 265080 43429) oder kontaktiert uns hier: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Drucken E-Mail

3. Schweriner Jedermann Radrennen

 

Mit der 3. Auflage des Schweriner Jedermann Radrennens ging auch das Team der AOK Nordost, angeführt von Olympiasieger Stefan Nimke, über die 91km  und unserem Mitglied der Geschäftsleitung, Frank Ahrend, über die 55 km an den Start.
Die Voraussetzungen für ein Top-Event waren gegeben. Das Wetter zeigte sich genau wie alle Teilnehmer am Start von seiner besten Seite. Die Stimmung war super.
Der Start, zunächst noch neutralisiert, führte direkt am Schloss vorbei Richtung Zippendorf. Auf diesem Teilstück dürften sich einige Teilnehmer die ersten spitzen Steinchen eingefahren haben, so dass es nicht lange dauerte und der Defekt-Teufel erst Jens Look und dann Stefan Nimke aus unserem Team erwischte. Damit waren beide aus dem Rennen. Aber wo ein Look fehlt ist ein anderer zur Stelle. So konnte Andreas Look im Sprint der Spitzengruppe in seiner Altersklasse den 2. Platz und somit das Podium für die AOK Nordost über 91 km erfahren.

Ein weiterer Podiumsplatz auf der 55 km Runde wurde mit Platz 3 ihrer Altersklasse bei den Frauen durch Doris Holz in einer kämpferisch aufopfernden Solofahrt erzielt.
Für weitere Platzierungen im AOK-Dress sorgten Holger Stibbe, Roland Josch, Andrzej Matuszek, René Hartke und Michael Lübke auf den 91 km.
Jan Körting und Frank Ahrend erreichten das Ziel nach 51 km, wobei letzterer erstmals den hoffentlich richtigen Einstieg für die AOK-Fitness-Runde und Gefallen an diesem Event gefunden hat.
Was bleibt ist die Erinnerung an eine tolle Strecke, eine super Organisation durch den Veranstalter Michael Kruse und sein Team sowie eine wundervolle Stimmung an der Strecke von Besuchern und Teilnehmern.
Eindrücke in Bildern und einen Bericht mit vielen ergänzenden Informationen findet ihr auf folgendem Link 

https://spark.adobe.com/page/CFbBGzUtlUrHT/

und hier noch ein weiterer privater Link zu weiteren Bildern des Events:

https://www.dropbox.com/sh/jnv98bj8eony0ak/AADazhdPVzSTO1pJtu_tJoQVa?dl=0

 

 

 

 

 

 

Drucken E-Mail