Intro
Die Einstimmung – zugegeben -  diesmal nicht von mir. Sondern aus dem diesjährigen SEEN RUNDE MAGAZIN 2018 der Beginn eines sehr schönen Artikels mit dem ich Euch einfach mal ins Thema einstimmen und diesen daher in Auszügen zitieren möchte.
„Dreihundert Kilometer. Fahrradfahrer ereilen Ehrfurcht und Angst bei dieser Zahl. Das ist absurd. 300 km sind keine Distanz mehr, für die Fahrräder augenscheinlich gemacht sind. Normal sterbliche halten 20 km bereits für eine Tagestour und mit 80 km steht man in Polen. Selbst Autohändler reden heutzutage sofort von Range Extendern, wenn man 300 km erwähnt. Doch für echte Rennradfahrer ist diese Zahl Magie. Sie ist das hübsche Mädchen oder der süße Junge aus der Schule. Existent. Aber schier unerreichbar…“
Unerreichbar? Keinesfalls.
 

Die MSR (Mecklenburger Seenrunde) startete in diesem Jahr bereits zum 5. Mal in Neubrandenburg. Und jedes Jahr ist sie gewachsen.
Mehr als 2.600 Teilnehmer/innen auf der 300 km Schleife und über 600 Frauen auf der 90 km Runde waren es am Ende rund um die Mecklenburger Seenplatte. Ein atemberaubendes Erlebnis für Fahrradfahrer/innen. Von der BSG AOK Nordost gingen auch manche Frauen erneut, andere wiederum erstmalig, an den Start über die 300 km. So startete Doris Holz  kurz vor 06:00 Uhr im Neubrandenburger Kulturpark und erreichte das Ziel nach 300 km kurz nach 19:00 Uhr. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung! 2 weitere erprobte Starterinnen waren Susan Pagel und Anett Lieberenz. Sie erreichten das Ziel bereits nach 10:11h und fuhren damit fast einen 30 km/h-Schnitt auf der Strecke. Grandios.
Neben unseren starken Frauen gingen natürlich auch wieder etliche Herren auf die Strecke. Dabei erreichten 26 Starter das Ziel. Michael Lübke musste leider nach einem Defekt (Lenkerbruch) die Tour vorzeitig beenden. Neben vielen Wiederholungstätern der Vorjahre gab es sogar für einige unserer Teilnehmer bereits eine der insgesamt nur rund 250 vorhandenen goldenen Startnummern. Diese Starter haben ausnahmslos alle 5 Starts der MSR seit 2014 absolviert. Respekt auch hierzu!
Die Ergebnisse findet ihr hier..

https://my6.raceresult.com/75391/?lang=de#1_29EAF9

https://my1.raceresult.com/75391/?lang=de#2_2E5EFE

 
 

Neben der MSR feierte auch die Abteilung Radsport des MV-Teams der BSG AOK Nordost ein kleines Jubiläum. Vor 2 Jahren, quasi am Vorabend der MSR offiziell ins Leben gerufen, wächst die Abteilung Jahr für Jahr und scheinbar mit jeder MSR.
Hervorzuheben ist der teambildende Charakter welchen sowohl unsere Radsportsparte als auch die MSR unterstützen. So radeln Mitarbeiter/innen aus den unterschiedlichsten Standorten und Bereichen der AOK Nordost in einem Team. Als Neueinsteigerin auf der 90 km Runde hat sich Frau Daniela Teichert vom Vorstand der AOK Nordost von der Atmosphäre im Vorjahr, welche sie dort bereits eröffnet hatte, anstecken lassen und ihr Startversprechen für 2018 eingelöst. Gemeinsam mit ihr gingen so etliche Kolleginnen und Frauen der BSG auf die 90-km Runde über Feldberg und Carpin wieder zurück nach Neubrandenburg. Übrigens wie schnell oder langsam hier geradelt wurde ist nicht entscheidend. Das finishen ist‘s worauf es ankommt.
Allen Teilnehmern aus 2018 noch weitere schöne Starts und eine unfallfreie Fahrradsaison.

Hier der Link für alle die mehr über die MSR erfahren wollen

https://mecklenburger-seen-runde.de/

 
 Wir hoffen und denken dass wir 2019 mindestens ebenso motiviert und erfolgreich starten werden.

 

Drucken E-Mail