Es starteten wieder Läufe in Rostock und Schwerin

Verfasst am .

Der 11. Rostocker Firmenlauf stand dieses Jahr unter dem Motto „GEMEINSAM (WO) ANDERS LAUFEN“. Insgesamt gingen 250 Staffeln an zwei Tagen im Rostocker Leichtathletikstadion an den Start.

Der ca. 3,2 lange Kurs begann bei sonnigen 30ºC mit einer Einführungsrunde im Stadion. Ab dem Stadiontor, wo die individuellen Zeiten gestoppt wurden, ging es auch schon in den schattenspendenden Barnstorfer Wald. Spätestens mit dem Piepen der Zeitmessung war bei allen AOK-NO-Runnern der sportliche Ehrgeiz geweckt, für das Team alles zu geben und die beste Laufleistung abzurufen. Mit dieser Motivation und den wöchentlichen Trainings der Sportgruppen konnten hervorragende persönliche Laufzeiten verzeichnet werden, welche sich zu einer tollen Teamleistung addierten. Spätestens nach der gemeinsamen Plünderung der Lunchboxen und dem gemeinschaftlichen Fotoshooting(s) sind die Teams aus Rostock, Schwerin und Neubrandenburg der BSG M-V noch weiter zusammengewachsen.
Und ja; wir sind gern auch wieder 2021 dabei – mit Zuschauern, über 750 Teams und im Rostocker Stadthafen; so plant es jedenfalls der Veranstalter wieder.

 

2020_09_15_HRO10klein.jpg 2020_09_15_HRO1klein.jpg 2020_09_15_HRO2klein.jpg

2020_09_15_HRO3klein.jpg 2020_09_15_HRO4klein.jpg 2020_09_15_HRO5klein.jpg

2020_09_15_HRO6klein.jpg 2020_09_15_HRO7klein.jpg 2020_09_15_HRO8klein.jpg

2020_09_15_HRO9klein.jpg

 

Und auch in der Landeshauptstadt drehte sich wieder einiges um die Laufschuhe. Bereits das dritte Jahr in Folge rief der Schweriner Zoo zum Firmen- und Vereinsstaffellauf, zur Unterstützung des Artenschutzes, auf. Da haben sich natürlich auch unsere laufbegeisterten BSG-Mitglieder*innen nicht lange bitten lassen.

Trotz oder gerade wegen der pandemiebedingten Umstände der letzten Monate, erfreuten sich die Veranstalter an der stetig wachsenden Teilnehmerzahl. So warteten in diesem Jahr 45 Staffeln gespannt auf den Startschuss auf dem Zoo-Parkplatz. Vorbei am Kletterwald zu Nashorn, Zebra & Co., entlang der Wildtier- und Teichanlagen, quer durch Südamerika, bis hin zum Endspurt in die Wechselzone gaben nicht nur unsere AOK-Läuferinnen und Läufer alles für den guten Zweck!

Der Zoo bedankt sich bei allen Teilnehmern und freut sich über fast 12.000 Euro dieser Aktion die dem Artenschutz zugute kommen werden. Einzelheiten und weitere Impressionen findet ihr hier.    

Wir sagen herzlichen Glückwunsch zum 37. Platz und freuen uns bereits auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt „Sportfrei für den Artenschutz“.

2020_09_24_Zoo1klein.jpg 2020_09_24_Zoo2klein.jpg 2020_09_24_Zoo3klein.jpg

2020_09_24_Zoo4klein.jpg 2020_09_24_Zoo5klein.jpg

 

#bleibtgesund
 

Drucken