Beat the Heat

Rostock... was ist bloß in Rostock los? 

Letztes Jahr 800-jähriges Stadtjubiläum. In diesem Jahr feiert die Uni Rostock ihr 600. Gründungsjahr. Aber es gibt mindestens noch ein feines Event das im Zusammenhang mit der größten Stadt Mecklenburg-Vorpommern nicht unerwähnt bleiben soll. Am 19.06. fand nämlich der inzwischen über die Grenzen Rostocks hinaus bekannte 10. Rostocker Firmenlauf statt.
Und das standesgemäß mit einem neuen Teilnehmerrekord, welcher nach Angaben der Veranstalter schon deutlich in Richtung der theoretischen Höchstgrenze von maximal 4000 Läufern heranreichte. Scheiterte man 2018 noch mit einer einzigen fehlenden Startermeldung an der 600-er Marke waren es in diesem Jahr ganze 750 Teams a 4 Starter je Staffel; insgesamt also stolze 3.000 Läufer. Für die Rostocker ist der aktuelle Standort am Stadthafen und damit im Herzen der Hafenstadt der absolute Favorit; damit einher gehen jedoch die ermittelten Kapazitätsgrenzen.

Trotz der hochsommerlichen Temperaturen waren die teilnehmenden Teams motiviert und gut vorbereitet. Auch die BSG der AOK aus MV war wieder mit 3 Power-Staffeln, 2 Frauen- und einem Männerteam, vertreten. Mit dabei wieder die Schweriner Läuferinnen und Läufer, diesmal unterstützt durch die ebenso starken wie in solchen Situationen verlässlichen Vertreter aus Neubrandenburg sowie zusätzlich diesmal mit lieber Unterstützung aus Eberswalde.

2019 06 19Ekstase klein

Beim Start zunächst wie immer dichtes Gedränge. Bei der Hitze deshalb besonders begehrt waren unterwegs die Stände mit den kühlen Getränken sowie die zwei Gelegenheiten unter den extra aufgestellten Nebel-Duschen hindurchzulaufen und sich so mittels der fein vernebelten Wasserwolke kurz Linderung und Energie für den Rest der Strecke zu holen. 

Am Ende konnten sich neben dem Spaß für alle Teilnehmer auch die Platzierungen sehen lassen.
Die Frauen belegten innerhalb ihres Starterfeldes einen beachtlichen 5. sowie einen weiteren 44. Platz.
Die Männerstaffel blieb innerhalb ihres Wertungsfeldes mit dem 88. Platz zweistellig; unter allen teilnehmenden Teams bedeutete dies Platz 103.

2019 06 19ZieleinlaufFrauen klein

Besonders entspannend in diesem Jahr: Unser Team hat aus den Erfahrungen der letzten Jahre gelernt. Zwar gab es wie jedes Jahr im Ziel nicht nur ein kühlendes isotonisches Getränk sondern auch etwas herzhaftes (vom Grillspieß). Hier war aber trotz aller Bemühungen der Organisatoren in den letzten Jahren nicht zu verhindern dass die Läufer abgekämpft schlicht zu lange in der Schlange vor dem Grillzelt ausharren mussten um an die begehrte Stärkung zu gelangen. Es waren einfach zu viele Starter. So folgten wir in diesem Jahr gut vorbereitet dem Beispiel diverser anderer Teams und haben uns auf den Treppen des Stadthafens mit Grill und Getränkekorb rechtzeitig „häuslich eingerichtet„.
So konnten wir gemeinsam und ganz ohne Schlange stehen bei Grillwurst sowie Alsterwasser oder auch einem Piccolo die schöne Abendstimmung und die Atmosphäre des Rostocker Stadthafens auf uns wirken lassen.

Es sei noch erwähnt dass sich der Aufbruch Aller am Ende beschleunigte um dem seit einiger Zeit drohend heraufziehenden Sommergewitter zu entgehen. Der Regen mit z.T. heftigem Hagel erreichte uns dann aber erst als wir bereits sicher in unseren Autos wieder auf dem Heimweg waren.
Alles in allem; ein sehr schönes Event und ein sehr schöner Abend. Die Ostsee-Zeitung, das hiesige Lokalblatt, berichtete am kommenden Tage wie folgt.

Wir hoffen bestimmt im nächsten Jahr wieder teilzunehmen. Wer sich uns anschließen möchte kommt bitte jederzeit gern einfach wie gewohnt auf uns zu. Hier noch ein paar weitere Impressionen.

 

 

Drucken E-Mail